Venner Moor

Venner Moor – „Unheimlich“ schön

Das Venner Moor und das angrenzende Waldgebiet Davert –der größte zusammenhängende Wald der Stadt- liegen ganz im Südwesten. Hier liegt im wahrsten Sinne des Wortes so manch eine Leiche vergraben. Literarische Werke unserer Dichterin Annette von Droste-Hülshoff zeugen davon, aber selbst in den Münsteraner (Slapstick-)Krimiserien Münster-Tatort und Wildsberg bildet das ehemalige Sumpfgebiet (Hochmoor) eine leicht unheimliche Kulisse.

Verkehrsberuhigte Wege durch die „Grafschaft“, entlang des Dortmund-Ems-Kanals und durch den dörflichen Stadtteil Amelsbüren lassen uns im Venner Moor ankommen, wo wir unsere Räder zwecks eines kurzen Marsches durch das frühere Torfabbaugebiet abstellen. Auch der Rückweg durch den uralten Handelsweg „Dängsel“ hat es in sich –mehr wird nicht verraten…

Ca. 30 km.